Festgeld Vorteile

Finden auch Sie die lukrativsten Festgeldkonten auf den ersten Blick

Wer liebt es denn nicht auch zu sparen? Die klassische Geldanlage bei Ihrer Hausbank oder Ihrer Internetbank ist hierbei die sicherste Form, Ihr Geld für einen vereinbarten Zeitrahmen zurückzulegen. Eine Festgeldanlage bedeutet also, einen Betrag von mindestens 5.000 Euro für einen Zeitraum von 6 Monaten bis zu 60 Monaten in Form eines Festgeldkontos anzulegen. Ihr Sparsumme arbeitet in diesem Zeitraum nur für Sie.

  • Registrieren

    Bei MMC die Registrierung abschließen

  • Unterkonto eröffenen

    MMC eröffnet Ihr Unterkonto .

  • Anlagebank auswählen

    Zur Auswahl stehen Ihnen über 100 Festgeldangeboten.

  • Festgeld anlegen

    Nutzen Sie einfach unseren Festgeldrechner.

Festgeld Vorteile

Top-Festgeld-Vergleich:

  • Aktueller Festgeld-Vergleich mit den besten Konditionen im Überblick

  • Festgeld mit nur einem Konto bei verschiedenen Banken anlegen

  • Keine Gebühren für die Kontoeröffnung und Kontoführung

  • Mit VideoIdent schnell und einfach online legitimieren

Wir helfen immer

FAQs

? Was bedeutet eigentlich Festgeld?

Festgeld ist eine besonders sichere Form der Geldanlage. Dabei legen Sie einen bestimmten Betrag auf einem Festgeldkonto an. Ab Vertragsbeginn sind sowohl die Anlagedauer als auch der garantierte Zinssatz Ihrer Anlage festgelegt. Nach Ablauf der Anlagedauer werden Ihnen die Zinsen gutgeschrieben.

Und warum Festgeld und nicht Tagesgeld?
Tagesgeldzinsen werden von den meisten Banken nur für einen relativ kurzen Zeitraum garantiert. Dementsprechend erwerben Anleger mit einer Festgeldanlage ein Höchstmaß an Planungssicherheit, da der Zins für die gesamte Laufzeit garantiert wird. Sie können Ihr Festgeld bei unseren Partner-Banken zwischen sechs und 60 Monaten anlegen. Anlagebeträge sind zwischen 10.000 Euro und 250.000 Euro möglich. Bei einer Festgeldanlage werden die Zinsen zu Beginn der Laufzeit fest vereinbart. Sie wissen also vom ersten Tag an, welchen Betrag Sie am Ende der Laufzeit ausbezahlt bekommen. Somit besteht für Sie absolute Planungssicherheit.

? Was ist ein Festgeldkonto?

Bei einem Festgeldkonto stellen Sie der Bank Ihr Geld für einen von Ihnen mit der Bank vereinbarten Zeitraum zur Verfügung. Während dieser Laufzeit wird Ihr angelegtes Geld zu einem festgelegten Zinssatz, risikofrei, verzinst. Ein weiterer geläufiger Begriff für das Festgeld ist das Termingeld

? Muss ich einen Freistellungsauftrag stellen?

Normalerweise würden Sie für Ihre Zinsen aus dem Festgeldkonto Zinsertragssteuer in Höhe von 30% zahlen. Diese können Sie mit Hilfe eines Antrags auf Sparerfreibetrag umgehen. Ihre Einnahmen aus den Zinsen Ihres Festgeldkontos sind dann bis zu EUR 801,- bei Singles und bis zu EUR 1.602,- bei Verheirateten pro Jahr steuerfrei. Allerdings sollten Sie immer beachten, dass diese Sparfreibeträge nicht nur für Ihre Zinsen aus dem sind, sondern für alle Kapitaleinkünfte

? Läuft meine Festgeldanlage automatisch aus?

Sie werden in der Regel ca. 2 Wochen vor Ablauf Ihrer Festgeldanlage darüber informiert. Falls Sie Ihr Geld nicht anders verfügen wollen, können Sie Ihre Anlage für einen neuen Zeitraum verfügen. Wenn Sie keine anders lautende Weisung geben, verlängern die meisten Banken die Anlage zu den am Fälligkeitsdatum geltenden Konditionen selbstständig. .

? Kann eine Festgeldanlage vor Fälligkeit aufgelöst werden?

Die Möglichkeit einer vorzeitigen Auflösung besteht in der Regel nicht, da Sie mit der Bank einen Vertrag eingegangen sind. Wenn die Möglichkeit eingeräumt wird, müssen Sie als Anleger, bei Wahrnehmung des Rechts auf einen Großteil der angefallenen Zinsen verzichten. In der Regel ist auch eine Strafgebühr für Bearbeitungsaufwand fällig

? Wie hoch ist das Risiko von Zinsschwankungen?

Da Sie bei Vertragsabschluss einen Zinssatz mit Ihrer Bank vereinbart haben, sind Sie von keinen Zinsschwankungen betroffen. Wenn die Zinsen am Markt fallen, ist Ihr Geld diesem Fall also nicht ausgesetzt. Allerdings erhalten Sie bei einer Erhöhung des Marktzinses lediglich den vereinbarten Zinssatz. D.h. das Sie Ihr Geld erst dem höheren Zinssatz anpassen können, wenn die vorab vereinbarte Laufzeit abgelaufen ist. Vor allem in Niedrigzinszeiten sollten Sie daher Ihr Geld nur für einen kurzen Zeitraum anlegen, wenn steigende Zinsen zu erwarten sind

Sprechen Sie uns sofort telefonisch an

Haben wir auch Ihr Interesse an einem persönlichen Angebot geweckt?